Am 12. und 13. April 2022 fand in Köln der 22. MCC-Kon­gress Inno­va­ti­ves Scha­den­Ma­nage­ment statt.

Dem Wunsch inner­halb der Bran­che, sich wie­der auf neu­tra­len Platt­for­men per­sön­lich tref­fen zu kön­nen, war sehr groß. So fand unter Beach­tung aller hygie­ni­schen Maß­nah­men der Kon­gress Inno­va­ti­ves Scha­den­Ma­nage­ment 2021 als Nach­hol­ver­an­stal­tung in Prä­senz statt mit der Mög­lich­keit sich online aufzuschalten.

Vor Ort prä­sen­tier­ten sich unse­re Mit­glie­der:  POLYGONVATRO GmbH, BELFOR Deutsch­land GmbH, Pöp­ping­haus & Wen­ner GmbH, Herr­mann GmbH und die Spon­tan Grahl GmbH. Unser Vor­sit­zen­der Dr. Bau­mann ließ es sich nicht neh­men die Anwe­sen­den per­sön­lich zu begrüßen.

Mar­tin Schacht­schnei­der, Head of Busi­ness Deve­lo­p­ment, BELFOR Deutsch­land GmbH steu­er­te sein Wis­sen zum Scha­den­jahr 2021- Resü­mee eines Scha­den­dienst­leis­ters bei. Er unter­mau­er­te die­ses mit Zah­len, aber auch mit Erleb­tem und Gefühl­ten an Hand von Scha­den­bei­spie­len, benann­te den Stand der Tech­nik und frag­te was die Bran­che als nächs­tes erwartet.

Chris­ti­an May­er, Lei­ter Ver­trieb und Mar­ke­ting, POLYGONVATRO GmbH refe­rier­te zum The­ma: Prä­ven­ti­on in der Kunst­ver­si­che­rung als ganz­heit­li­cher Ansatz.